Logo_hcgoro_top

News

23.09.2017 - H1: Unentschieden nach schwacher Leistung

Vergangenen Samstag war das Herren 1 auswärts zu Gast bei Pfader Neuhausen 2.
Eigentlich sollte man meinen, 1 Punkt im Gepäck ist besser als mit einer Niederlage die Heimreise anzutreten. Doch kurz nach Abpfiff war jedem GoRo- Spieler bewusst, dass sich auch niemand über eine Niederlage hätte beschweren dürfen

Beim Treffpunkt Kellen in Goldach wurde, irgendwo zwischen den vielen parkenden Autos, vergessen das Zielwasser und die Wachsamkeit einzupacken. Dementsprechend schwach präsentierte sich die Herrenmannschaft in der Anfangsphase. Der Gegner spielte den Ball immer wieder lange, bis zur Zeitspielgrenze, in den eigenen Reihen. Dann suchte er jeweils seinen bulligen Kreisläufer, der entweder die Bälle im Tor unterbrachte oder einen Penalty herausholte. 

Nachdem man sich etwas gefangen hatte und den schnellen Rückstand von 2 Toren nach einigen gespielten Minuten ausgleichen konnte, plätscherte das Spiel nur so dahin. Im Angriff wurde lieber auf die Hallenwand geschossen oder der Ball, durch ideenloses Spiel ohne Laufbereitschaft, hin und her gespielt. Zwar stand die Verteidigung in dieser Phase besser und der Rückraum von Neuhausen konnte weitgehend in Schach gehalten werden, doch durch die fehlenden letzten Prozent in der Verteidigung und einigen fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen wurden dem Gegner alleine in der ersten Halbzeit 6 Penaltys zugesprochen, wovon sie 4 erfolgreich verwandeln konnten.

Zur Halbzeit führte das Herren 1 lediglich mit einem Tor und man war sich bewusst, dass man locker einige Schippen mehr draufpacken musste. Doch kein Spieler konnte auch nur annährend die Leistung abrufen, zu der er eigentlich imstande wäre. Der Angriff ballerte weiterhin lieber Löcher in die Wand, schoss den gegnerischen Torhüter warm oder prüfte, durch Gewaltwürfe, das Aluminiumgehäuse von Neuhausen. Die Gegner liessen sich von den vielen Chancen des HC GoRo nicht beirren und spielten ihr Spiel in aller Ruhe herunter.  So konnten sie zwischenzeitlich wieder mit 2 Toren Differenz davonziehen. Dieser Rückstand konnte in kurzen Phasen, in denen der Ball flüssiger lief, wieder eingeholt werden. 15 Sekunden vor Schluss ergab sich dann plötzlich noch die Möglichkeit, das Spiel durch einen Penalty zugunsten des HC GoRo zu entscheiden. Doch, dem Spielverlauf entsprechend, landete auch dieser Wurf nicht im gegnerischen Netz. So wurde die Partie, sehr zur Freude von Pfader Neuhausen, mit einem 23:23 Unentschieden beendet.

Das Herren 1 des HC GoRo hat jetzt knapp 4 Wochen Zeit sich auf die Suche nach dem verlorengegangenen Zielwasser zu begeben. Dann sollte die Partie gegen den KJS Schaffhausen, am Sonntag den 22.10.2017 ab 16:00 Uhr in der Wartegghalle in Goldach, wieder erfolgreicher gestaltet werden können. 


 

Artikel twittern
Artikel teilen
Artikel drucken

Haupt-
sponsoren