Logo_hcgoro_top

News

25.09.2017 -Auch die vierte Meisterschaftsrunde ergab sechs Siege aus zehn Spielen

Mit einer Ausnahme gewannen alle HC GoRo Teams am Samstag ihre Heimspiele in der Wartegghalle in Goldach.

Den Anfang machten um 13:00 Uhr die FU16-Juniorinnen, die leider ihr Spiel gegen die SG Uzwil/Gossau C nicht, wie gewollt, umsetzen konnten und mit 29:21 unterlagen.
Die Junioren der MU19 hingegen konnten sich gegen den BSG Vorderland mit 23:18 durchsetzen.
Das war der Auftakt zu einer Heim-Siegesserie der HC GoRo Mannschaften. Es folgten die Frauen des HC GoRo2, die sich in einem hart umkämpften und emotionalen Spiel gegen den HC Rheintal mit 21:18 durchsetzten.
Die Herren 2 siegten deutlich mit 31:20 gegen den BSG Vorderland 2 und, zum Abschluss des erfreulichen Spieltages, erzielte auch das Herren 3 gegen HC Rheintal 2 einen klaren 32:25 Sieg.
Am gleichen Tag spielte die MU 15 in Amriswil einen 21:24 Sieg heraus, der nach einem 0:6 Rückstand in der Anfangsphase des Spiels nicht mehr ohne weiteres zu erwarten gewesen war.
Die Juniorinnen der FU18 mussten sich gegen den HSC Kreuzlingen mit 22:17 leider auch geschlagen geben, nachdem sie zur Halbzeit noch mit 8:9 in Führung lagen.
Die Herren 1 massen sich in Neuhausen mit den Aufsteigern von Pfader Neuhausen. Auch hier geriet die Mannschaft des HC GoRo in der Anfangsphase in Rückstand, der im Laufe des Spiels allerdings aufgeholt werden konnte. Doch durch eine durchzogene Leistung der Herren resultierte am Ende lediglich ein glückliches 23:23 Unentschieden.

Am Sonntag fanden nochmals zwei Auswärtsspiele statt.
Die MU17 trat gegen den HC Romanshorn an und musste sich mit 24:21 geschlagen geben.
Den Höhepunkt dieses Handballwochenendes bescherten den GoRo Fans wiederum die Frauen 1 in der Spar Premium League. Sie traten, wie bereits vorvergangenes Wochenende, gegen einen Absteiger aus der SPL 1 an, den BSV Stans. Es war auch diesmal ein nervenaufreibendes Spiel, in welchem die Frauen in der 52. Minute erstmals zum 20:20 ausgleichen konnten. Nachdem sie in der Halbzeit noch mit 18:15 zurücklagen, kämpften sie sich mit einer wesentlich aktiveren Deckung, einer Torfrau die sich zur 7 Meter-Killerin wandelte und viel Einsatz und Siegeswillen an die Gegner heran und erzielten 28 Sekunden vor Schluss den Siegestreffer zum 23:24 Endstand.

Die Frauen treffen nächsten Samstag zu Hause auf Spono Eagles II.
Ab 20:00 Uhr in der Wartegghalle in Goldach.


 

Artikel twittern
Artikel teilen
Artikel drucken

Haupt-
sponsoren