Navigation >> Infos >> News >> 06.10.2018 - H1: Lockerer Auftaktsieg

06.10.2018 - H1: Lockerer Auftaktsieg

Nachdem das Herren 1 das letzte Spiel des vergangenen Jahres erfolgreich gestalten konnte, wollte man auch das erste Match des neuen Jahres gewinnen. Dass das Spiel ausgerechnet beim Tabellenletzten, den Kadetten Youngsters aus Schaffhausen, stattfand, kam der Herrenmannschaft vielleicht zu Gute. Mit nur einer Trainingseinheit war die Vorbereitung in die zweite Saisonhälfte zwar etwas dürftig, aber die Partie gegen die Kadettensomit genau das Richtige um wieder in den Spielmodus zu kommen.

Genauso engagiert und motiviert wurden die ersten Minuten des Spiels angegangen. Man leistete sich zwar einige Fehlwürfe, dennoch konnte der Vorsprung konstant ausgebaut werden. Als der Trainer der Heimmannschaft Mitte der ersten Halbzeit das Timeout nahm, führte das Herrenteam bereits mit 7 Toren. Die weiteren 15 Minuten verliefen im ähnlichen Stil. Die Abwehr stabilisierte sich von Minute zur Minute und die Balleroberungen konnten erfolgreich in Tore umgemünzt werden. Das Halbzeitresultat von 20:7 war dementsprechend verdient.

Auch über die zweite Hälfte gibt es wenig Spektakuläres zu schreiben. Aufgrund des grossen Vorsprungs wurde in der Verteidigung nun etwas unkonzentrierter gearbeitet. Da aber auch die Youngsters in der Abwehrarbeit nicht ihre Stärken hatten, konnte die Führung dennoch weiter ausgebaut werden. Das Spiel war zu dem Zeitpunkt natürlich längst entschieden, daher versuchte sich der eine oder andere Spieler des Fanionteams an Kunststückpässen oder Gewaltwürfen in den Winkel. Ebenso positiv zu erwähnen ist, dass der Trainer munter durchwechselte und sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte.  So wurde ein nie gefährdeter  39:19 Erfolg gefeiert. Dass die Kadetten natürlich kein Massstab sind, war jedem bewusst. Dennoch ist dieser positive Start gut für das Selbstvertrauen, da bis Ende Januar noch 4 weitere Spiele auf das Herren 1 warten und die Gegner dort etwas mehr Paroli bieten werden.