OHA - MU13I: Deutliche Niederlage im zweiten Spiel

Ein Bericht von Paulo Aperdannier


Nach der knappen Niederlage im ersten Saisonspiel gegen Pfadi Winterthur stand am vergangenen Samstag das erste Auswärtsspiel gegen GC Amicitia Zürich auf dem Plan. Die Zürcher hatten ihr erstes Spiel gegen die SG Endingen deutlich mit 13 Toren Unterschied gewonnen. Das Team der OHA war also gewarnt.

Das Spiel war von Anfang an relativ ausgeglichen. Zuerst starteten die Zürcher etwas besser mit der 2:0 Führung. Doch die OHA zog direkt nach und führte anschliessend mit 2:3. Dies zog sich durch die ganze erste Halbzeit. Ein ausgeglichenes Spiel geprägt von einer sehr guten Verteidigungs- und Torwartleistung beider Teams. Dies obwohl die OHA ohne etatmässigen Torhüter nach Zürich gereist war. Aufgrund einer Krankheit fiel der gegen Winterthur gut spielende Reto Näf im Tor aus. Zudem fehlte verletzungsbedingt auch der andere Torhüter, Florian Knüsli. So wurden Kreisläufer und Flügelspieler Levin Fischer und Leo Kurath vor die Herkulesaufgabe gestellt, das Tor der Ostschweizer zu verriegeln. Was gar nicht so schlecht geklappt hat.

So kam es zum Halbzeitstand von 9:7.

In der zweiten Halbzeit wurde die ganze Sache ein wenig deutlicher. Zürich konnte die wirklich nahezu perfekte 3:2:1 Deckung bis zum Schluss durchziehen. Dem Team der OHA gelang dies in Hälfte zwei leider nicht. Immer wieder gab es diverse Lücken, welche zu weiteren Toren für GC führten Doch im Endeffekt war es der Angriff, welcher schlicht und einfach nicht genügte. GC stellte die OHA im Angriff vor eine schwierige Aufgabe, worauf wir leider nur sehr selten eine Lösung gefunden haben. So wurden auf das Konto der OHA gerade mal 4 Tore im zweiten Durchgang gebucht. Die Zürcher schafften es 11 zu erzielen.

Somit kam es zum doch sehr deutlichen Endstand von 20:11. Trotz der hohen Niederlage und der nicht so guten Leistung wie im ersten Spiel schaut das Team nach vorne. Der Kampf war auch in diesem Spiel wieder da. Wenn wir weiterhin hart an uns arbeiten, werden früher oder später die Punkte nach dem Spiel bei uns bleiben.

Kopf hoch und weiterkämpfen. Hopp OHA!

Wir danken unseren Hauptsponsoren

Logo_RBRegionRorschach_Web.jpg
Mobiliar.png

Geschäftsstelle

9403 Goldach

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

Ausgezeichnet mit dem Label "Sport-verein-t"

Ausgezeichnet als St.Galler Sportverein des Jahres 2016