top of page

HC Goldach-Rorschach: Durchzogener Heimspieltag

Am Samstag traten sieben GoRo Mannschaften zur nächsten Meisterschaftsrunde in der Semihalle an. Sechs JuniorInnen Teams sowie die zweite Damenmannschaft kämpften um Punkte. Speziell zu erwähnen ist, dass in der ersten Partie des Tages zwei GoRo Mannschaften aufeinandertrafen.

In der Altersstufe MU13 begegneten sich GoRo1 und GoRo2. Nachdem GoRo2 den Beginn etwas verschlafen hatte und mit 3:0 in Rückstand geriet, liessen sie bis zur Pause nur noch ein weiteres Tor zu und stellten auf 4:12. In der zweiten Hälfte gelangen GoRo1 etwas mehr Tore als im ersten Umgang, doch gegen die unbeirrt aufspielenden Vereinskameraden mussten sie letztlich einen 10:26 Endstand hinnehmen.


Im Anschluss daran setzten die U14 Juniorinnen ihre Siegesserie fort und realisierten gegen die SG Schaffhausen einen ungefährdeten und deutlichen 33:21 Sieg.


Auch die MU15 erspielten sich im zweiten Spiel der noch jungen Saison den zweiten Sieg. Sie stellten nach einer relativ ausgeglichenen ersten Halbzeit gegen die SG Otmar Bruggen ab der 23. Minute auf Sieg. Nach einem 18:16 Halbzeitstand konnten sie sich sukzessive bis auf einen Acht-Tore Vorsprung absetzen. Einige technische Fehler auf GoRo Seite und ein 3:0-Lauf der Gegner liess den Vorsprung auf 4 Tore schrumpfen zum 43:39 Endstand.


Die Mädels der U16 Inter mussten sich auch in ihrem zweiten Spiel, diesmal gegen die SG Lakers aus Arbon, geschlagen geben. Nach nervösem Beginn und etlichen technischen Fehlern auf beiden Seiten, entspann sich eine ausgeglichene Partie. In der 52. Minute gelang ein letztes Mal der Ausgleich zum 18:18. Danach erzielten die GoRo Mädels noch einen Treffer, während den Gegnerinnen deren 5 gelangen. Mit einem 19:23 Endstand gehen die zwei Punkte an den Nachbarn am Se


Die U17 Junioren hatten sich vorgenommen in gleicher Manier weiterzumachen und auch im dritten Spiel einen Sieg zu erzielen. Sie konnten sich von Beginn weg absetzen und bauten ihren Vorsprung, auch trotz einer 6-minütigen Baisse, in der auf beiden Seiten kein Tor gelang, zwischenzeitlich auf sieben Tore aus. Letztendlich gewannen die GoRo Jungs mit 30:25 gegen den TV Herisau.


Zum Abschluss des Heimspieltages griffen die Damen 2 erstmals in das Meisterschafts-geschehen ein. Sie hatten den SV Fides St. Gallen zu Gast, der bereits eine Partie bestritten hatte. Nachdem sich die Gäste bis Mitte der zweiten Halbzeit einen 12-Tore Vorsprung erspielen konnten, starteten die GoRo Frauen in den letzten zehn Minuten einen 6:0 Lauf. So konnten sie den Rückstand bis zum Schlusspfiff beinahe halbieren und man trennte sich beim 19:26 Endstand.


コメント


bottom of page