top of page

HC GoRo: 7 Heimspiele, unter anderem der Spitzenkampf des Herren 1

Kommenden Samstag steht die nächste Meisterschaftsrunde auf dem Plan. Acht Mannschaften des HC GoRo werden im Einsatz sein, sieben davon in der heimischen Semihalle. Anpfiff zur ersten Partie des Tages ist um 10:00 Uhr.

 

In der U13 Liga spielen insgesamt drei HC GoRo Mannschaften. Zwei reine Jungen-, und eine Mädchenmannschaft.

Das erste Spiel bestreitet HC GoRo U13- 1. Sie haben die SG HC Arbon Espoirs zu Besuch. Vor Wochenfrist im ersten Spiel der Rückrunde erfolgreich gegen die SG Lakers Romanshorn, möchten die Jungs auch diesmal einen Sieg feiern.

Im Anschluss, ab 11:30 Uhr, kommt es zum vereinsinternen Duell zwischen der U13-2 und der U13-F. Während die U13-2 vergangenes Wochenende bereits ein Spiel gegen Arbon gewinnen konnte, greifen die Mädels erstmals in das Geschehen der Rückrunde ein.

Um 13:00 Uhr startet die Partie der U14 Inter gegen die HR Hochdorf. Die GoRo Mädels spielen ihre zweite Partie in der U14 Inter Abstiegsrunde, bei der die drei Letztplatzierten, von sechs Mannschaften, direkt in die Promotion absteigen. Spannend bleibt es hoffentlich bis zum Schluss.

Die Partie der zweiten Herrenmannschaft startet um 14:30 Uhr. Sie empfangen mit dem HC Buchs-Vaduz das momentane Schlusslicht. Für die GoRo Herren, platziert auf dem 7. Tabellenplatz (von zehn) sind die zwei Punkte budgetiert, erspielt werden müssen die allerdings auch erst noch. U17 Junioren empfangen ab 16:00 Uhr die SG Kreuzlingen Weinfelden. Nachdem sie vor einer Woche dem TV Herisau mit 26:35 deutlich unterlagen, ist nun Rehabilitation angesagt.

Weiter geht es um 17:45 Uhr mit der dritten Herrenmannschaft. Sie haben den BSV Weinfelden Handball zu Gast. Bei einem Sieg könnten die GoRo Herren kurzfristig die Führung in der Tabelle übernehmen.

Zum Abschluss dieses Heimspieltages kommt es zum angekündigten Spitzenkampf in der

2. Herren Liga. Die erste Herrenmannschaft empfängt um 19:30 Uhr den Leader HC Andelfingen. Die GoRo Herren könnten bei einem Sieg zwar nicht den ersten Platz übernehmen, aber ihn zumindest in Reichweite halten. Gleichzeitig könnten sie sich deutlicher vom Dritten distanzieren. Also, Hopp GoRo!

 

Alle Mannschaften freuen sich über zahlreiche Unterstützung aus dem Publikum.

 

Das GoRo-Beizli hat geöffnet.

 

bottom of page