HC GoRo: Drei mal daheim erfolgreich

Beim Heimspieltag am vergangenen Samstag in der Semihalle, konnten sich alle drei Teams zwei Punkte sichern.
Auch das Damen Fanionteam konnte sich in ihrem Cup-Spiel auswärts gegen die SG Ruswil Wolhusen mit einem 15:35 klar durchsetzen und zieht in die nächste Runde ein.

Angefangen bei den MU17 OHA Espoirs, welche die SG Winterthur zu Gast hatten. Dass es ein mehr als deutlicher Sieg der OHA Jungs werden würde zeichnete sich bereits in der ersten Halbzeit relativ schnell ab. Sie gingen dann auch mit einem 25:11 in die Pause. In der zweiten Hälfte konnten sie die Anzahl Treffer sogar noch einmal toppen und verabschiedeten die Gäste mit einem 56:22 Endresultat.

Über die U16 Juniorinnen, die im Anschluss den TV Herisau empfingen. Auch die GoRo Mädels übernahmen von Anfang an die Führung und distanzierten die Gäste bis zum Ende der ersten Halbzeit bereits mit 9 Toren zum 19:10. Die zweite Halbzeit begann auf beiden Seiten erst einmal mit einer fast 7-minütigen Torflaute, die sich auch im weiteren Verlauf immer wieder einstellte. So trennten sich die beiden Teams nach einer ausgeglichenen Hälfte mit 26:17.

Bis zum Herren-Fanionteam, welches den Spieltag beendete. Sie trafen mit dem HC Kaltenbach 1 auf den unteren Tabellennachbarn. Dieser Gegner sollte sich als extrem hartnäckig entpuppen und die erste Hälfte knapp dominieren. Nachdem der Spielstand von Beginn weg immer wieder zwischen einer 1-2 Tore Führung der Gäste und dem Ausgleich wechselte, konnten die GoRo Herren kurz vor der Pause erstmals mit einem Tor in Front gehen (15:15 Halbzeitstand).




Halbzeit zwei begann unter umgekehrten Vorzeichen. Die Gastgeber kamen besser ins Spiel und konnten sich sukzessive absetzen.




Letztendlich fuhren die GoRo Herren einen klaren 37:30 Sieg ein, sichern sich zwei Punkte und Tabellenplatz drei.