Herren 1 – Couragierte Leistung gegen Tabellenführer


Mit dem sicheren Ligaerhalt in der Tasche reiste das Fanionteam am Samstag zum Tabellenführer HC Arbon. Man konnte befreit aufspielen, was aufgrund des leicht dezimierten Kaders keine leichte Aufgabe war. Den unangefochtenen Tabellenersten noch ein klein wenig zu ärgern war das Ziel.

Doch nach 5 gespielten Minuten rückte das Ziel in weite Ferne. Da stand es bereits 7:2 für den Gastgeber. Regelrecht überrollt wurde das Herren 1 in den Anfangsminuten. Man kassierte zu viele Tore über den Gegenstoss, der von Coach Bertschinger noch vor dem Anpfiff als gefährliche Waffe des Gegners betitelt wurde. Danach beteiligte sich das Fanionteam endlich an der Partie und es wurde ein munteres Toreschiessen auf beiden Seiten. Der Rückstand, den sich das Herren 1 zu Beginn des Spiels eingefangen hatte, konnte nicht aufgeholt werden. Arbon präsentierte sich vorne zu abgezockt. Hinten jedoch zeigten sie immer wieder Schwächen, sodass GoRo zu vielen einfachen und auch schön herausgespielten Toren kam. 17 Tore in einer Halbzeit gegen den Leader zu werfen war eine ansprechende Leistung. Und noch war das Spiel nicht zu Ende. In der Verteidigung etwas leidenschaftlicher kämpfen und man würde den Anschluss an Arbon wiederherstellen können. Dieses Mal war es GoRo, welches sich nach dem Pausenpfiff wacher präsentierte. Durch konsequenteres Verteidigen wurde Arbon etwas aus dem Konzept gebracht und auf einmal war man mit 2 Toren dran. Der Tabellenführer war sichtlich überrascht und musste sich nun was Neues einfallen lassen. GoRo hielt gut mit und präsentierte sich den Zuschauern als durchaus ebenbürtiger Gegner. Mitte der 2. Halbzeit folgte eine weitere Schwächephase von GoRo. Diese wurde ohne Kompromisse, wohl auch aufgrund der individuellen Klasse, von Arbon ausgenutzt. Das war zudem die Vorentscheidung in dieser Partie. Ab dem Zeitpunkt waren beide Mannschaften nur noch bemüht, den Zuschauern ein Offensivspektakel zu zeigen und sich in der Abwehr nicht mehr „weh“ zu tun, was auch gut gelang. 41:33 stand am Ende auf der Anzeigetafel.

Nichtsdestotrotz kann das Herren 1 auf eine couragierte Leistung zurückblicken. Man spielte gegen einen möglichen 1. Liga-Aufsteiger knapp 45 Minuten gut mit. Jetzt müssen noch einmal alle Kräfte mobilisiert werden, um eine verkorkste Saison doch noch positiv abschliessen zu können. Am Dienstag steigt das letzte Spiel in Winterthur gegen die SG Yellow.

Wir danken unseren Hauptsponsoren

Logo_RBRegionRorschach_Web.jpg
Mobiliar.png

Geschäftsstelle

9403 Goldach

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

Ausgezeichnet mit dem Label "Sport-verein-t"

Ausgezeichnet als St.Galler Sportverein des Jahres 2016