top of page

Herren 1 - Erste Chance knapp verpasst

Am vergangenen Samstagabend empfing das Herren 1 des HC GoRo in der ersten von zwei Partien der diesjährigen Aufstiegsspiele in die 1. Liga, den BSV Stans 2. Mit den Innerschweizern stand den St. Gallern eine Mannschaft gegenüber, welche körperlich sehr robust war und von jungen Talenten bis hin zu erfahrenen Akteuren alles zu bieten hatte.

Die Partie nahm schnell Fahrt auf und die Gäste aus Stans überlisteten die Hausherren gleich zu Beginn mit zwei sehenswerten Rückhandtreffern vom Kreis und liessen so gleich vermuten, dass viel spielerische Raffinesse auf die Hausherren wartete. Beim Stand von 2:4 fand auch GoRo ins Spiel und zeigte, dass man sich spielerisch auf mindestens ebenbürtigem Niveau bewegte. Die nächsten Minuten gehörten dann ganz klar dem Heimteam, welches durch viel Tempo und äusserst variantenreichem Spiel im Angriff das Diktat an sich riss. Kurz vor der Halbzeit hatte GoRo gar die Chance auf 2 Tore davon zu ziehen. Leider verlor man im Angriff Sekunden vor der Sirene den Ball und der BSV Stans glich zum 14:14 aus.

In der zweiten Halbzeit erwischte GoRo den besseren Start und konnte immer ein, zwei Tore vorlegen. Leider vermochte man aber die wurfstarken Gäste in der Deckung nie ganz abzustellen und verpasste es ein ums andere Mal eine deutlichere Differenz zwischen die beiden Teams zu legen. Rund 10 Minuten vor dem Ende der sehr ausgeglichenen Partie erhielt das Heimteam innert kürzester Zeit zwei 2-Minutenstrafen gegen sich ausgesprochen. Die Gäste nutzten die doppelte Überzahl dann eiskalt aus und zogen mit drei Toren vorentscheidend davon. Zudem stellte der Stanser Trainer seine Deckung auf eine Art 5:1 um, was die GoRo Herren vor grössere Probleme stellte. In der Folge versuchte das Heimteam in taktischer Hinsicht nochmal alles und hängte sich auch emotional weiterhin voll ins Zeug. Leider war die Hypothek aber schon zu gross und der Gegner auch einfach zu clever, als dass sich GoRo nochmals herankämpfen konnte.

Am Ende konnte der BSV Stans die Partie mit 32:28 für sich entscheiden und die ersten beiden Punkte in diesen Aufstiegsspielen mit an den Vierwaldstädtersee nehmen. Den zahlreichen Zuschauern in der Semihalle wurde aber während 60 Minuten toller 2. Liga-Handball geboten. Und sie zahlten dies der Mannschaft zurück indem sie diese begeistert und lautstark unterstützte.

Nun geht es für den HC GoRo am kommenden Samstag 13.04.2024 um 18:30 in Nyon im zweiten Spiel um die bereits letzte Chance den Aufstieg noch zu packen. Mit einer ähnlichen Leistung und etwas mehr Energie gegen Ende der Partie darf man durchaus auf ein positives Resultat hoffen.

Comments


bottom of page