Herren 1 – Wertvoller Auswärtssieg


Nach einer turbulenten Woche für das Fanionteam, in der aus sportlichen Gründen die Position des Trainers neu besetzt werden musste, stand am Samstag Abend ein entscheidendes Spiel für das Herren 1 an. Auswärts in Neftenbach war es dringend Pflicht, einen Sieg zu holen um mit dem Thema Abstieg ein für alle Mal abschliessen zu können.

Interimstrainer Päddy Bauer hatte dementsprechend schon in der Kabine den Marsch geblasen. Dies zeigte Wirkung. Von Beginn an war GoRo motiviert und machte dem Gegner das Leben schwer. In der Verteidigung wurde um jeden Ball gekämpft und jede gelungene Aktion wurde durchweg gefeiert. Aufgrund vieler Absenzen und einigen Umstellungen im Kader lief zu Beginn noch nicht alles rund, daher konnte Neftenbach noch in der Anfangsphase das Spiel offen gestalten. Doch mit zunehmender Spieldauer fügten sich die Spieler des Herren 2 wunderbar ein. Besonders hervorzuheben ist dabei die Leistung von Hürlimann, welcher den Vorzug bekam. Er hielt das Herren 1 mit seinen Paraden in der Partie. Im Angriff konnte zudem immer wieder Druck ausgeübt werden und durch einfache Tore setzte sich das Fanionteam weiter von Neftenbach ab. Auch die Stimmung in der Halle kippte, mit jeder Minute wurde das Heimpublikum leiser. Bis zur Halbzeitpause konnte man sich so eine 14:9 Führung herausspielen.

Nicht nachlassen, weiterhin Spass am Handball haben und fighten – so in etwa formulierte Bauer seine Kabinenansprache. Und GoRo hielt sich dran. Zwar konnte Neftenbach zu Beginn der 2. Halbzeit 2 Tore in Folge erzielen, doch dies war das letzte Aufbäumen des Gegners. Das Herren 1 zeigte sich weiterhin konzentriert und die Führung wuchs wieder. Es wurde jede Aktion bejubelt, jedem noch so unmöglichen Ball hinterhergesprungen, man zeigte wieder Moral und Freude. Der Gegner wirkte durch diese Spielweise irgendwann demoralisiert und bestrafte sich mit vielen Zeitstrafen so sehr, dass 5 Minuten vor Spielende für eine kurze Zeit nur noch 3 Neftenbacher auf dem Spielfeld standen. Bei Abpfiff stand ein nie gefährdeter 29:19 Sieg auf der Anzeigetafel.

Auch wenn es nach so einem Spiel schwierig ist jemand hervorzuheben, so muss die Leistung von Goalie Hürlimann und Mister 100 % Prozent Windler anerkannt werden. Ein besonderer Dank gilt auch den Spielern aus der 2. Mannschaft, welche sich bereit erklärt haben einzuspringen und vollen Einsatz zeigten. Sogar die 2-5 GoRo-Fans hatten Freude am Zuschauen.

Wir danken unseren Hauptsponsoren

Logo_RBRegionRorschach_Web.jpg
Mobiliar.png

Geschäftsstelle

9403 Goldach

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

Ausgezeichnet mit dem Label "Sport-verein-t"

Ausgezeichnet als St.Galler Sportverein des Jahres 2016