MU17 Inter: - sichert sich die Meisterschaft in der Inter-Finalrunde

Mit nur 8 Spielern holte das OHA-Team Auswärts in Aargau den 8. Sieg im neuen Jahr. Die Mannschaft gewinnt nach einem umkämpften Spiel mit 28:33 (14:15).

(MH) Der gewohnt kleine Kader wurde durch die Verhinderung von Nicolas Fässler und Stefano Mauro noch einmal geschwächt. So spielte die U-17 über 60 Minuten mit nur einem Auswechselspieler. In der ersten Halbzeit wurde dem Zuschauer ein offener Schlagabtausch geboten mit ständigem Führungswechsel und hohem Tempo, wobei jeder Fehler direkt mit einem Gegenstoss bestraft wurde. Mit einer knappen 15:14 Führung wurden die Seiten gewechselt.

Erholt und taktisch neu ausgerichtet startete das OHA-Team stark aus der Halbzeitpause. In der 34. Minute wurde eine 4 Tore Führung herausgespielt. Diese aber in den Folge Minuten wieder hergeschenkt, sodass der Gastgeber auf 18:19 verkürzen konnte. Dies war allerdings das letzte Mal, dass die HSG Aargau Ost sich aufbäumen konnte. Folglich setzten sich die Ostschweizer auf 29:24 ab und verwalteten das Ergebnis bis zum Schluss.

„Das war heute noch einmal das Spiegelbild der gesamten Saison. Mit 8 Leuten reisen wir hier an und schlagen einen 14 Mannkader in den letzten 10 Minuten. Trotz viel Gegenwind in der Saison haben wir immer unser Ding durchgezogen und sind verdient nicht nur aufgestiegen, sondern haben dies auch als Meister geschafft. Bei den Voraussetzungen ist dies nicht selbstverständlich, da wir zu Beginn nicht das stärkste und beste Team waren, sondern es uns in jeder Trainingseinheit und in jedem Spiel hart erarbeitet haben, was einen grossen Respekt verdient. Die Entwicklung jedes einzelne hat heute nochmal ihren Höhepunkt erreicht. Riesigen Glückwunsch an das gesamte Team!“, so das stolze Trainerteam Max Höning und Leonhard Rothenberger.

Damit endet die erfolgreiche Saison der U-17 und ein Grossteil rückt in die U-19 auf. Bis dahin werden noch ein paar Anlässe stattfinden, um die bisherigen Erfolge gebührend zu feiern. Am 18.04. werden die Spieler im Rahmen des Playoffspiels von TSV St. Otmar St. Gallen in der Halbzeit in der Kreuzbleiche geehrt.

Heutiges OHA-Team: De Toffol (12 Paraden davon 4 Siebenmeter), Heinl (2 Tore), Eugster (5), Weber (9/2), Bolleter, O. (7/2), Firschknecht (3), Kürsteiner (3), Thoma (4)

Wir danken unseren Hauptsponsoren

Logo_RBRegionRorschach_Web.jpg
Mobiliar.png

Geschäftsstelle

9403 Goldach

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

Ausgezeichnet mit dem Label "Sport-verein-t"

Ausgezeichnet als St.Galler Sportverein des Jahres 2016