Bericht zum Sieg der Herren 1 gegen den HC Kaltenbach 1


Unsere Mannschaft war sich der schweren Aufgabe bewusst, da Spiele gegen Kaltenbach traditionsgemäss immer schwierig waren. Kaltenbach ist eine körperlich sehr starke Mannschaft und so war der Matchplan, die grossen Spieler im Zentrum zu isolieren und aus 1:1 Situationen Kapital zu schlagen.

Die ersten 15 Minuten stand die Deckung ganz gut, nur im Angriff war der Ballfluss ein bisschen zäh. Nach 15 Minuten mussten wir Jonas Linde vorgeben, der eine doch etwas fragwürdige rote Karte erhielt. Die Mannschaft verkraftete den Ausfall allerdings ganz gut und so gingen wir mit 15:15 in die Pause.

Nach der Pause stellten wir auf eine offensivere Deckungsvariante um, die unserem Gegner gar nicht schmeckte. Unser Capitano Lou Nater organisierte die Deckung blendend und Dave Gasser und Timon Latzer störten auf der 1-er Position den Gegner zunehmend. Der Matchplan ging in der 2. Halbzeit voll auf und unsere Rückraumspieler nutzten die durch die Taktik geöffneten Räume optimal. So endete das Spiel letztendlich mit 37:30 klar zu unseren Gunsten.

Erfreulich, neben der Leistung von Paulo Aperdannier (8 Tore aus 11 Versuchen), ist sicherlich wieder die Leistung von den aktuellen und ehemaligen jungen "OHA Wilden“ wie Dave Gasser (5 Tore) und Tassilo Forrer als sicherer 7m Schütze (5/5), die ebenfalls einen grossen Anteil am Sieg hatten. Auch die integrierten „GoRo Eigengewächse“ Timon Latzer, Simon Hofmann, Tobias Dietsche, Lukas Egli machen riesen Freude und entwickeln sich mehr und mehr zu Leistungsträgern. Das Konzept greift!!!

Hopp Goro