HC GoRo: Beide Juniorenmannschaften mit Heimsieg, Damen 2 und Herren 2 unterliegen zu Hause

Vergangenen Samstag gingen vier Meisterschaftsspiele in der heimischen Semihalle über die Bühne. Mit von der Partie die U17 und U19 Junioren sowie jeweils die zweite Mannschaft bei den Damen und den Herren.

Den Anfang machten die Damen 2 mit ihrer Partie gegen den HC Flawil. Konnten die GoRo Frauen anfangs lange einen kleinen Vorsprung halten, gelang Flawil in der 24. Minute, während eines 5:0 Laufes, erstmals der Ausgleich zum 10:10. Ab da kehrte sich das Blatt und die Gäste hielten ihrerseits besagten Vorsprung. Bis es Mitte der zweiten Halbzeit ein letztes Mal ausgeglichen stand bei 20:20. Kurz darauf folgte eine weitere Baisse bei den Gastgeberinnen und nach einem 3:0 Lauf ging Flawil mit drei Toren in Führung. Von da ab gelang Flawil immer ein bisschen mehr als GoRo und es resultierte eine 24:31 Niederlage.



Im Anschluss hatten die U17 Junioren die SG KTV Wil / HC Uzwil zu Gast. Die GoRo Jungs überrollten die Gegner bis gut zur Mitte der ersten Hälfte und konnten sich bis zu einem 10:4 deutlich absetzen. Danach gestaltete sich das Spiel deutlich ausgeglichener und man wechselte bei 15:11 die Seiten. Längere torlose Phasen eröffneten die zweite Halbzeit und in der Folge war die Partie weiterhin so ausgeglichen, daß man mit dem 4 Tore Vorsprung der bereits zur Pause galt, einen 24:20 Sieg erzielte.



Die U19 SG Fides / GoRo machte in ähnlicher Manier weiter. Mit dem Unterschied, daß sie ihre Gegner nicht überrollten. Ihre Partie gestaltete sich deutlich ausgeglichener wobei die Gäste aus Züri Oberland die Nase immer etwas vorne hatten. Gab es anfangs der zweiten Halbzeit ein letztes Mal Einstand beim 15:15, gelang es den Fides/GoRo Jungs sich im weiteren Verlauf erstmals einen vier Tore Vorsprung herauszuspielen. Diesen konnten sie beinahe verwalten. Am Ende resultierte ein 27:24 Sieg.



Zum Abschluss empfingen die Herren 2 den Leader aus Gossau. Nach einem guten Start und einer bis zur 22. Minute dauernden Führung wendeten die Gäste das Blatt. Sie gingen ihrerseits in Front und bauten ihren Vorsprung zwischenzeitlich auf sechs Tore aus. Bis neun Minuten vor Schluss kämpften sich die GoRo Herren noch einmal bis auf zwei Tore heran. Doch der TSV Fortitudo Gossau 3 zeigte zum Ende der Partie, daß sie nicht umsonst Tabellenführer sind und das zu bleiben gedachten. So liessen sie die Gastgeber nicht noch näher herankommen und die Begegnung endete mit einer 23:26 Niederlage für die GoRo Herren.