Herren 1- Ligaerhalt trotz Niederlage

Ja, Schiedsrichter sind nur Menschen und machen Fehler. Ja, sie sind für ein Handballspiel unentbehrlich. Und ja, auch als Berichteschreiber sollte man völlig wertfrei und neutral über ein Spiel schreiben. Man kann nicht sagen, dass die Unparteiischen das Spiel entschieden haben, aber sie haben zumindest einen Teil dazu beigetragen.

Doch fangen wir von vorne an: Die Reise nach Kreuzlingen war in den letzten Jahren immer ernüchternd, da GoRo im Egelsee schon die eine oder andere Klatsche erlebte. Dieses Mal wollte man kompakter und cleverer gegen die Reserve von Kreuzlingen agieren. Das ging aber anfangs erstmal nach hinten los. Kreuzlingen konnte sich durch einfache Tore schnell auf 4:1 absetzen. Dann kam die Zeit des Fanionteams. Mit einer immer besser agierenden Verteidigung und mehr Laufbereitschaft im Angriff konnte aus dem Rückstand ein Vorsprung von 3 Toren erzielt werden. Die erfahrene Achse um Fülöp/Göhringer konnte sich nicht mehr so entfalten wie gewünscht. Es entwickelte sich nun ein sehenswertes Spiel und mit einem knappen 15:14 für GoRo ging es in die Pause. Man spürte den Willen, endlich mal 2 Punkte aus Kreuzlingen entführen zu wollen. Doch noch waren 30 Minuten zu spielen, und jede Halbzeit fängt bei Null an. Bis zum 17:17 gestaltete sich die Partie offen. Dann legte das Herren 1 wieder einen drauf und ging erneut mit 3 Toren in Führung. Doch dann folgten ominöse 2 Minuten, die wohl die gesamte Partie entschieden. Zwei, drei Konzentrationsfehler, gepaart mit sehr strittigen Schiedsrichterentscheidungen und Kreuzlingen glich das Spiel wieder aus. Nun kommen wir zum Anfang vom Bericht: leider nahmen die Entscheidungen der Unparteiischen zum Nachteil von GoRo immer mehr zu. Das Herren 1 liess sich davon wohl auch zu sehr beeinflussen, denn die Laufwege im Angriff wurden zunehmend überschaubarer und Kreuzlingen konnte mühelos ihre offensive Verteidigung ausleben. Der Gegner baute kurz vor Ende den Vorsprung aus und nach 60 Minuten war die Partie mit 28:24 zugunsten von Kreuzlingen entschieden. Es fehlte nicht viel, um den Sieg mit nach Hause zu nehmen. Ein bisschen mangelnde Cleverness und das fehlende Angriffstempo waren in der 2. Halbzeit ausschlaggebend für die Niederlage. Nichtsdestotrotz ist das Herren 1, aufgrund der Ergebnisse in den anderen Partien der 2.Liga, nicht mehr abstiegsgefährdet und kann somit für die nächste Saison planen.

Wir danken unseren Hauptsponsoren

Logo_RBRegionRorschach_Web.jpg
Mobiliar.png

Geschäftsstelle

9403 Goldach

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

Ausgezeichnet mit dem Label "Sport-verein-t"

Ausgezeichnet als St.Galler Sportverein des Jahres 2016