Starkes Spiel leider nicht belohnt

Vergangenen Samstag traten die SPL2 zum ersten Heimspiel der Meisterschaft gegen den BSV Stans an. Leider mussten die GoRo-Frauen verletzungsbedingt relativ früh auf ihre rechte Flügelspielerin verzichten, deren Fehlen im Verlauf der Partei nicht komplett kompensiert werden konnte.


Nach einem super Start, dem es auch auf beiden Seiten nicht an Härte fehlte, konnten die Gastgeberinnen mit 3:0 in Führung gehen. Doch von nun an übernahmen die Gäste das Zepter und zogen sukzessive an den GoRo-Frauen vorbei. Unglücklicherweise schlug das Verletzungspech auf Seiten GoRo`s noch einmal zu und so fiel für die weitere Partie auch noch eine Kreisläuferin aus. Trotz dieser personellen Schwächung kämpften sie sich bis zur Halbzeit auf 11:13 heran.

In der zweiten Halbzeit vermochte sich keine der beiden Mannschaften deutlich abzusetzen. Stans ging immer wieder mit ein, zwei Treffern in Front, GoRo gelang daraufhin immer wieder der Ausgleich, bis sie in der 54. Minute wieder einmal selber mit einem Tor vorne lagen. Nun war spannend wer am Ende die Nase vorne haben würde. Noch dreimal gelang Stans der Ausgleich nach einem Führungstreffer der Gastgeberinnen. 15 Sekunden vor Schluss konnten die Innerschweizerinnen dann mit einem Sieben-Meter die Partie mit 26:27 für sich entscheiden.

Das bisher beste Spiel der GoRo-Frauen, doch etwas Zählbares steht leider nicht zu Buche. Nun gilt es, eine optimale Vorbereitung auf das Bodensee-Derby gegen den HC Arbon durchzuführen. Dieses wird am Samstag den 29.09. um 18:00 in Arbon angepfiffen

Wir danken unseren Hauptsponsoren

Logo_RBRegionRorschach_Web.jpg
Mobiliar.png

Geschäftsstelle

9403 Goldach

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

Ausgezeichnet mit dem Label "Sport-verein-t"

Ausgezeichnet als St.Galler Sportverein des Jahres 2016