5 Heimspiele- 4 Siege und eine knappe Niederlage

Vergangenen Samstag fanden in der Wartegghalle wieder 5 Heimspiele statt. Während sich die SPL2 zu einem Auswärtsspiel nach Zug aufmachte (gesonderter Bericht).

Gestartet hat der Spieltag um 13:15 Uhr mit dem Cup 1/2 -Finale der U14 Juniorinnen und der SG Uzwil/Gossau. Die GoRo-Mädels konnten von Beginn weg in Führung gehen und diese sogar bis auf vier Tore ausbauen. Bis zur Halbzeit konnten jedoch die Gegnerinnen den 9:9 Ausgleich erspielen.

Nach der Pause liessen die GoRo-Juniorinnen nichts mehr anbrennen. Sukzessive setzten sie sich ab und bauten den Vorsprung zwischenzeitlich auf 6 Tore aus. Letztlich gewannen sie ihr Spiel mit 20:15 und stehen nun im Regio-Cup im Finale.

Im Anschluss empfingen die U17 Junioren den HC Rheintal.


Nachdem sie im Auswärtsspiel Ende August einige Mühe bekundeten und die Partie unentschieden ausging, hatten sich die Jungs den Sieg ganz klar auf die Fahne geschrieben. Doch erstmal fanden die Gäste besser ins Spiel und gingen mit 3 Toren in Führung.




In der zehnten Minute gelang den GoRo Jungs der Ausgleich zum 5:5 und von da an setzten sie in Tat um was sie sich vorgenommen hatten. Zur Halbzeit mit 20:16 vorne, liessen sie dem Gegner nicht mehr viel Chancen und siegten deutlich mit 40:28.







Um 16:45 Uhr war dann der KTV Wil1 zu Gast beim zweiten Frauen-Team. Und diese legten in der ersten Viertelstunde vor auf 3:7 für Wil. Nicht im Sinne der GoRo-Frauen! Doch diese steigerten sich nun und in der 26. Minute gelang der 9:9-Ausgleich.




Von nun an gestaltete sich die Partie ziemlich ausgeglichen bis zur 45. Minute und dem letzten Einstand von 16:16.




Ab da realisierten die Gastgeberinnen 10 Tore, während den Gästen lediglich 4 gelangen und die Partie

mit 26:20 zu Gunsten des HC GoRo entschieden wurde.







Weiter ging es mit der dritten Herren-Mannschaft, die den TV Herisau2 empfingen. Eine ausgeglichene Partie, in der die GoRo-Herren jedoch lange mit bis zu 4 Toren hinterherhinkten und erst kurz vor dem Halbzeitpfiff mit 11:9 in Führung gingen. Der zweite Durchgang lief gleich ab nur leider unter verkehrten Vorzeichen. GoRo führte bis vier Minuten vor Schluss mit bis zu drei Toren. Dann gelang Herisau der 21:21-Ausgleich und zwei Minuten vor Schluss noch der 21:22 Siegtreffer.


Den Abschluss des Spieltages machte das Herren-Fanionteam mit ihrer Partie gegen den TSV Fortitudo Gossau 3. Diese beiden Mannschaften schenkten sich nichts. Nachdem die GoRo-Herren einen zwischenzeitlichen 3-Tore Rückstand aufholen konnten ging man mit 13:13 Einstand in die Pause. Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich wie die erste. Keiner Mannschaft gelang es sich konsequent abzusetzen und so las man fünf Minuten vor Ende auf den Anzeigentafel immer noch Einstand, mit 22:22. Doch dann konnten die GoRo-Herren den Ball viermal erfolgreich im gegnerischen Tor versenken während ihr Goalie im Gegenzug mit vier Paraden den Sieg sicherte.

Wir danken unseren Hauptsponsoren

Logo_RBRegionRorschach_Web.jpg
Mobiliar.png

Geschäftsstelle

9403 Goldach

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

Ausgezeichnet mit dem Label "Sport-verein-t"

Ausgezeichnet als St.Galler Sportverein des Jahres 2016