GoRo Race Challenge: Wer war denn nun schnellster Bobby Car Pilot?

Vergangenen Samstag war es endlich wieder soweit. Nach mehr als drei Jahren Unterbruch wurde die Waisenhausstrasse in Rorschach wieder zur Rennstrecke und die neunte Ausgabe der beliebten GoRo Race Challenge eröffnet.

Ab 12:00 Uhr wurde die Rennstrecke für die kleinsten Bobby Car Piloten freigegeben. Im Vier-Minuten-Takt nahmen sie die Rennstrecke mit all ihren Kurven, Rampen und anderen Schikanen unter die kleinen Räder. Die Steilwandkurve hoch, dann die nächste, noch über die Wippe, um jeden wertvollen Zentimeter fighten um dann hoffentlich als Erstes über die Ziellinie zu fahren.



Die Fahrerinnen und Fahrer in den Kategorien Mini Rookies, Rookies, Champions und Professionals schenkten sich nichts und ihnen allen war der Spass und die Freude am Nervenkitzel anzusehen.





Trotz durchwachsenem Wetter und dem einen oder anderen «Reifenschaden» oder harmlosen Sturz machten sie die Rennen zu einem Freudenfest.


Bobby Car "Schrottplatz"

Denn auch neben der Rennstrecke wurde, mit Bullriding, Kinderkarussell und -schminken sowie einer Festwirtschaft mit Barbetrieb und musikalischer Unterhaltung, ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten.





Wem das noch nicht reichte, der konnte in der Seminarsporthalle U17-, und U19-Junioren Elite-Handball bestaunen. Diese ermittelten über das Wochenende in der jeweiligen Alterskategorie den Turniersieger.


Und die Sieger der vier Kategorien des Bobby Car Rennens?



Diese wurden in den jeweiligen Finalläufen ermittelt und sie durften aus den Händen des HC GoRo-Verantwortlichen tolle Preise in Empfang nehmen.