HC GoRo Regio-Cup Finale: U19 Junioren verpassen Pokal

Hoch her ging es in der Turnhalle Wies in Heiden. Im Finale der U19 Junioren trafen die SG Fides/GoRo und die SG Fortitudo Gossau Futuro aufeinander. Aus der Hinrunde der Meisterschaft bestens miteinander bekannt, war von vornherein klar, die beiden Mannschaften werden sich gegenseitig nichts schenken und harte fights sind zu erwarten.

Der Start in die Partie gestaltete sich dann erstmal auch etwas harzig. Nach dem ersten Treffer nach 20 Sekunden liess der zweite, für Gossau, über vier Minuten auf sich warten. Bis zum 2:3 Anschlusstreffer auf Seiten Fides/Goro vergingen geschlagene 10 Minuten. Auf beiden Seiten verhinderten zu viele Fehler und verpasste Abschlüsse, dass sich eine Mannschaft prägnant absetzen konnte. Nach dem 4:4 Ausgleich in der 13. Minute realisierten die Fides/GoRo Jungs einen 4:0-Lauf, begünstigt durch mehrere 2-Minuten Strafen auf Seiten von Gossau.



Ab der 23. Minute und dem 10:10 Einstand konnte Gossau die Effektivität markant steigern, während den Fides/GoRo Jungs wieder zu viele Fehler unterliefen. Der Pausenstand von 11:15 war durchaus gerechtfertigt.




Nach der Pause ging es in ähnlichem Stil weiter. Und so kam es, dass sich Gossau sukzessive weiter absetzen konnte. Auf ein Tor der Fides/GoRo Jungs folgten teilweise bis zu sechs von Gossau. Letztendlich entschied Gossau dieses Cup-Finale verdient mit 24:38 für sich.